Baader AstroSolar Sonnenfilter

Baader-Planetarium hat eine neue Reihe von fertig bestückten Sonnenfiltern auf den Markt gebracht. Es werden 4 Arten von Filterfolie mit jeweils unterschiedlichen Größen angeboten: ASBF für Ferngläser und Kameraobjektive, ASSF für Spektive, Amateurteleskope und Teleobjektive, ASTF für High-End Teleskope. Alle sind sowohl visuell wie auch fotografisch nutzbar mit einer Dichte von OD 5.0. Der BDSF – Digital Solar Filter  für High-End Teleskope mit einer Dichte von OD 3.8 ist nicht visuell nutzbar sondern  nur geeignet zur Fotografie mit Digitalkameras. Die Preisspanne reicht je nach Größe von 34.- bis 198.- €.

Die AstroSolar Filterfolie ist spannungsfrei in einer Alufassung eingearbeitet. Es liegen jeweils 3 Klemmstifte mit etwa 10 mm und 20 mm Dicke und Abdeckkappen bei. Die Klemmstifte müssen montiert werden. Man muss ausprobieren, welche Klemmstifte sich am besten für seine jeweilige Teleskopöffnung eignen.  Für meinen 102 mm Maksutov habe ich den ASTF 100 genommen. Der engste Klemmbereich mit den 20 mm Stiften liegt bei 120 mm, das entspricht etwa den Tubusdurchmesser. Allerdings liegt der Filter nur lose ohne richtige Klemmung auf.  

Mit einem ASTF 80 hätte ich eigentlich den optimalen Klemmbereich, aber dann nur 80 mm Öffnung nutzen können. Es gibt also nach meiner Erfahrung nicht für jeden Tubus die optimale Filterfassung. Man muss also schon genau aufpassen, welchen Filter man für sein Teleskop auswählt! Zusätzlich zu den Klemmstiften sind 3 Sicherungsgurte mit Klettverschluss im Lieferumfang enthalten. Sollte also der Filter nicht richtig geklemmt werden können, kann er damit sehr sicher am Tubus fixiert werden. 3 Klebepads verbleiben aber am Tubus. Sollte die Sonnenfilterfolie mal kaputtgehen, kann sie nachgekauft und ausgetauscht werden - die eigentliche Filterfassung kann durch lösen von 3 Schrauben abgenommen werden.

Sicherlich kann man günstiger mit der gleichen Folie eine Fassung selbst Basteln, und sie hat natürlich ihren Preis. Aber sie schauen professioneller aus und haben ein schönes Design. Geht man sorgsam damit um, hat man viele Jahre Freude daran.

Ich habe zuvor eine Baader Mylar-Folie zur Sonnenbeobachtung benutzt. Beim ersten beobachten der Sonne mit der AstroSolar-Folie, viel mir sofort das kontrastreichere Bild der Sonne auf. Ein Umstieg lohnt sich also allemal!